Hier Crowdfunding unterstützen
Icon Über uns

Wer wir sind.

Wer wir sind

Eine Frage scheinen sich alle, oder zumindest die meisten, zu stellen, die von unserem Magazin und dem was wir machen hören. Sie wird nicht immer gleich gestellt, aber im Grunde läuft es immer auf das Gleiche hinaus. In etwa so klingt das dann: «Sag mal, wieso machst du das?». Die Antwort lässt sich in drei Aspekte zusammenfassen: Überzeugung, Neugierde und Freude an der Sache. Obwohl, vielleicht ist das ein bisschen zu plump, denn hinter dem Magazin Zukunft stecken sieben Menschen und die sind nicht alle gleich, ganz im Gegenteil. Mit diesem Beitrag laden wir dich ein, Angelo, Cristina, Fabienne, Lea, Marcus, Myriam und Raphael kennen zu lernen. Sie sind das Kollektiv Piz und haben sich zum Ziel gesetzt Projekte für eine bessere Welt zu machen. Sozialer. Netter. Schöner. Zukunftsfähiger. Vielfältiger. Ökologischer.

Angelo, 33, Zürich, Thalwil, Glarus

Hätten wir den Angelo nicht, wären unsere Reisen für die Reportagen wohl nur halb so fröhlich. Angelo macht sein strahlendes Lachen, sein respektvoller Umgang und seine Bereitschaft sich für «das Gute» einzusetzen, zu dem was er ist. Aufgewachsen ist der Angelo nicht in Zürich, wo er heute arbeitet und auch nicht in Thalwil, wo er wohnt, sondern im schönen Kanton Glarus. Angelo ist Multimedia Producer und bringt seine Leidenschaft für multimediale Geschichten ins Kollektiv ein. Er ist mit dabei, weil er gerne Menschen kennenlernt, die tolle Arbeit leisten und inspirieren.

Angelo ist zu Fuss, mit dem öV oder dem Velo unterwegs. Ein Auto hat er noch nie besessen. Er liebt Trampelpfade und Waldwege, und er hilft gerne auch mal einer Schnecke oder einem Frosch über den Weg.

Cristina, 30, St.Gallen, Zürich, Chur

In Cristinas Brust schlägt ein Entdeckerherz. Sie freut sich den Stift zu zücken und die Antworten auf alle Fragen aufzuschreiben, die sie stellen darf. Als Umweltwissenschaftlerin und Mensch, dem die Natur ganz besonders am Herzen liegt, freut sie sich sehr darauf, zeigen zu dürfen, dass es eben nicht um Verzicht, sondern eine grosse Bereicherung geht. Sie ist Mutter einer kleinen Tochter und wohnt zusammen mit ihrem Mann in St.Gallen. Ihren Stolz auch mal in Zürich als Velokurierin gearbeitet zu haben, hat sie bis heute behalten und eigentlich würde sie am allerliebsten wieder ganz nahe bei den Bündner Bergen wohnen. Denn sie mag die einfachen Dinge und am allermeisten mag sie es in den Bergen unterwegs zu sein, beinahe egal ob kletternd, wandernd oder auf Skiern.

Cristina ist gerne draussen, so einfach wie möglich entdeckt sie gerne entlegene Orte und die findet sie ganz in der Nähe, ohne in ein Flugzeug zu steigen.

Fabienne, 34, Appenzell, Los Angeles, Abtwil

Zwischen zwei Welten lebt Fabienne. Sie wohnt momentan im beschaulichen Appenzell mit ihrem kleinen Sohn, das ist ganz in der Nähe von Abtwil, wo sie aufgewachsen ist. Ihr Mann ist für den Film engagiert und deshalb hat sie einige Jahre in Los Angeles gelebt. Sie interessiert sich speziell für Natur, Gesundheit und Essen und hat sogar eine Ausbildung als Yogalehrerin. Sie freut sich zusammen mit dem Kollektiv etwas auf die Beine zu stellen mit dem Potential, die Welt ein wenig besser zu machen. Sie ist ein Mensch, der gut mit Menschen kann und da wir Menschen zeigen möchten, ist genau das unverzichtbar fürs Magazin.

Fabienne ist Gesundheit wichtig, trotz Hektik um sie herum, versucht sie in Balance zu bleiben.

Lea, 23, St.Gallen, Chur, Gossau

Eine unbeschwerte Macherin, so könnte Lea beschrieben werden. Wenn etwas erledigt werden muss fackelt sie nicht lange. Sie bringt Ideen vom Entwurf in den PC rein, das nennt sich dann Programmieren und das, das kann nur sie vom Kollektiv Piz. Lea ist noch ziemlich jung und wünscht sich eine lebenswerte Zukunft. Deshalb gestaltet sie das Magazin Zukunft und so hoffentlich auch die Zukunft mit ihren Visionen mit. Was der «ältere» Angelo schon abgeschlossen hat, hat auch Lea bald im Sack: Ihren Abschluss in Multimedia-Productions. Für ihr Studium fährt sie von ihrem Wohnort in der Region St.Gallen nach Chur und aufgewachsen ist sie übrigens in Gossau. 

Lea ist viel unterwegs und zwar mit dem Zug.

Marcus, 33, St.Gallen, Zürich, Velosattel

Das Lachen von Marcus ist einzigartig, es zeigt seine Lebensfreude. Marcus ist Zürcher, obwohl er mit seiner Familie in St.Gallen wohnt. Wenn Marcus könnte, würde er wohl in einem Tag mit dem Velo um die Welt fahren. So gerne sucht er die Herausforderung und so gerne sitzt er im Velosattel. Sein Geld verdient er dann auch, wen überrascht das, als Velokurier. Marcus bleibt in den brenzligsten Situationen gelassen. So würde er beispielsweise nie rennen, auch wenn nur noch wenige Sekunden bleiben bis der Zug abfährt. Zeit nimmt er sich auch für die tollen Fotos fürs Magazin.

Marcus hat keinen Führerschein, braucht er auch nicht, denn mit seinem Velo kommt er fast überall hin.

Myriam, 33, Zürich, Genf, online

Ohne Myriam geht auf unserem Facebook und Co. gar nichts, oder sagen wir einfach nur gut gemeinte Versuche. Myriam ist Social Media Expertin und leidenschaftliche Bloggerin. Ihr ist es wichtig, den Menschen zu zeigen, dass es nicht nur einen Weg gibt zu produzieren, sondern eben sehr gute und funktionierende Alternativen. Ihr liegt es am Herzen, die Produzent*innen, sichtbar zu machen, die an eine nachhaltige Zukunft glauben, so wie wir es tun. Lass dich von Myriams 1A-Schweizerdeutsch nicht täuschen, obwohl sie heute in Zürich arbeitet, ist sie in Genf aufgewachsen und schlägt mit uns die Brücke über den Röstigraben.

Raphael, 27, St.Gallen, Alpstein, grosse weite Welt

Ja, der Raphi, der macht einfach alles schön. Er sorgt dafür, dass wir immer hübsch daherkommen. Für ihn ist die Gestaltung unseres Magazins eine Herzensangelegenheit. Raphi ist Grafiker mit einer Überzeugung. Er hat sich entschieden nicht mehr für eine Konsumgesellschaft mit übermässigem Ressourcenverschleiss zu gestalten. Für das Magazin Zukunft setzt er sein Gestaltungstalent ein. Er sieht in der Idee wundervolle und kreative Geschichten, die wir nachhaltig und sozialverträglich in einer erlebbaren Gestaltungswelt teilen dürfen. Raphi verfolgt selbst ein einfaches, ökologisches, naturverbundenes und achtsames Leben. Er lebt als Velokurier in St.Gallen. Am liebsten aber bewegt er sich kletternd in den Felswänden des Alpsteins oder sitzt zusammen mit seinem Zelt auf dem Reiserad und fahrt in die grosse weite Welt hinaus.

Raphi mag es einfach. Das Kochen am Feuer im Wald wärmt Körper und Seele.

Crowdfunding

Die Zukunft ist ungewiss? Mit dem Onlinemagazin «Zukunft» inspirieren und motivieren wir mit grossartigen Beispielen, für eine Welt in der wir unsere Kinder und Enkelkinder aufwachsen sehen möchten.

Hier kannst du uns dabei unterstützen.